Achtung Flügelschlag

Achtung Flügelschlag

Burleske mit Musik

Zwei Mädchen machen bei Sonnenuntergang eine kleine Promenade. Ein Mädchen sieht eine Fledermaus und ruft: “Schau, schau!” Das zweite Mädchen hebt den Kopf, sieht das fliegende Tier und schreit erschrocken (auf italienisch): “Che schifo!” Gleich nebenan gehen zwei Mäuse spazieren: Die große Maus Theo und das Mäuschen Leo, klein MausoLeo. Theo, die Fledermaus schreit: “Schau, schau!” Klein MausoLeo sieht zum Himmel hoch und ruft überrascht: “Ein Engel!”

Eine Geschichte des Traums der Träume: Der Wunsch zu fliegen, eine „Mondreise“ in die Welt der fliegenden Wesen von den Vögeln bis zu den Engeln.

Ein amüsantes, surreales Stück aus Bildern, Musik und Poesie. Fast wortlos – mit Ausnahme des Professors (Seelen – Engelspezialist), der Moderatorin (Ei-Illusionistin) und Pulcinella. Der übrige Teil vertraut auf die Beschwörungsfähigkeit der Körper, auf die Mimik und Bewegungen der Schauspieler. “Einfache „ Szenen werden zur Metapher, um verschiedene Symbolismen hervorzuheben. Die Kinder, die diese Symbole vielleicht nicht wahrnehmen, amüsieren sich dabei und die Erwachsenen finden Anregungen zum Nachdenken. 

Kindertheaterstück ab 6 Jahren

Regie: Giovanni Calò
Spiel: Evi Unterthiner und Giovanni Zurzolo
Musiker: Christian Unterthiner (erste Aufführungen mit Piero Gobbo)
Technik: Georg Mutschlechter
Foto: Paolo Tosi

mit der Unterstützung: Autonome Provinz Bozen und Gemeinde Meran

on tour:
“Theater im Hof”, Bozen (2001)
“Bürgersaal“, Meran (2001 und 2002)
An verschiedenen Grundschulen Südtirols (2001 und 2002)
Theaterfestival “Teatro senza confini”, Saluggia (2001)

Österreich Tournee März 2003
Theaterschachtel Hallein 
Literaturhaus Salzburg 
WUK KinderKultur Vienna 

Stadtbibliothek Bozen und Meran, 2004
„Auditorium Roen“, Bozen im Rahmen der Veranstaltung “Girotondo di parole” 
“Aula Magna Ariston” , Meran im Rahmen der Veranstaltung “Biblioday”

Achtung Flügelschlag/ Scapole senza piume – Slideshow from teatroZAPPAtheater on Vimeo.